Unsere Fliesen-Pflegemittel sind Eigenentwicklungen – so speziell wie unsere Fliesen!

Für die optimale Erstbehandlung und Pflege der Terracotta-Bodenfliesen bieten wir Ihnen unsere selbst entwickelten Wachse an. Die Pflege- und Reinigungsmittel basieren auf synthetischen und natürlichen Wachsen. Sie sorgen für eine schmutzabweisende Oberfläche, ohne zu tief in die Fliesen einzudringen oder einen klebrigen Film zu hinterlassen.

Das Terracotta-Fliesenwachs von handgeformt gibt es in zwei Varianten. Beide Konzentrate können mit Wasser verdünnt werden. Die Mischungen enthalten neben pflegenden Wachsen Kaliumhydroxid zur Entfernung von Verschmutzungen, waschaktive Substanzen, Enthärter sowie Duftstoffe.

Für die Terracotta-Fliesenpflege gibt es von uns den Profi-Wischmop. Dieser ist speziell für die Pflege unserser Terracotta-Bodenfliesen geeignet, da man sehr flächig arbeiten kann und der Wischmop einen besonders langen Flor hat. Dieser macht die Arbeit besonders einfach und ist eine Investition, die sich bezahlt macht.

Anwendung

Die Pflegemittel hinterlassen eine feine Haut auf der Fliese (etwa 1 bis 2 mm). So ist die Platte an der Oberfläche geschützt, ohne gesättigt zu sein. Die Poren bleiben offen und atmungsaktiv. Bei der ersten Behandlung tragen Sie das Mittel ein bis zweimal pur auf den Boden auf. Danach genügt es, etwa alle 14 Tage einige Kappen in das Wischwasser zu geben. Mit dieser Pflege bringen Sie das wunderbare Material Terracotta so richtig zur Geltung.

Wichtig ist, die atmungsaktiven und Wärme speichenden Eigenschaften der Terracotta-Bodenfliesen zu erhalten. Zu scharfe Reiniger verhindern die Bildung von Patina. Auch Hartöle und -wachse können nachteilig sein, wenn sie bis in den Kern eindringen und die Poren der Handstrich-Fliesen schließen.

Wir beraten Sie gern bei Fragen zur Pflege unserer Terracotta-Fliesen. Rufen Sie an und schildern Sie uns Ihr Problem.

Tipps zur Erstbehandlung Ihres Cotto-Bodens

Nach dem Verlegen sollten die unbehandelten Terracotta-Fliesen die Zeit haben zu trocknen. Je nachdem welchen Fliesenkleber Sie benutzt haben, welche Dicke und Zusammensetzung Ihre Fliese hat und wie der Untergrund beschaffen ist dauert die Trocknung bis zu einer Woche. Kontrollieren Sie einfach mit der Hand, ob sich die Fliesen noch kalt und nass anfühlen und ob die Farbgebung sich noch verändert. Sind die Fliesen gut durchgetrocknet kann die Erstbehandlung erfolgen. Wir haben ein spezielles Wachs entwickelt, welches optimal auf die unbehandelten Fliesen aufgebracht werden kann. Je nach Stärke des Glanzeffektes sollte das Erstwachs 1-3 Mal pur auf die Fliesen mit der Malerrolle aufgebracht werden (mit 1 Std. Abstand).

Das Wachs dringt in die Fliese ein und versiegelt die Oberfläche nicht wie Öl. Das führt dazu, dass das Material auch nach der Behandlung seine positiven Eigenschaften (atmungsaktiv, temperaturbeständig, wärmespeichernd) behält. Die Fliese bleibt also ihr Leben lang „aktiv“ und wird nicht „eingesperrt“. Viele handelsübliche Produkte versiegeln das Terracotta, womit sie ihre positiven Eigenschaften einbüßt.

Das Wachs sorgt für einen matten bis stark spiegelnden Effekt, wodurch die Fliese noch plastischer wirkt und dazu schützt man den Boden vor dem Eindringen von zu viel Feuchtigkeit (z. B. im Nassbereich) und macht ihn schmutzabweisend.

Später kann mit dem Spezialwachs gearbeitet werden. Dieses wird dem Wischwasser hinzugefügt und erneuert die Wachsschicht bei jedem Wischen.

Unsere Wachs-Pflegemittel und Reinigungsmittel sowie Versiegelungsmittel sind für alle Arten an Terracotta oder Cotto-Bodenfliesen geeignet, aber auch für Steinböden, Ziegefliesen, Antike Fliesen und sogar für Holzböden!

Auf Wunsch behandeln wir die Oberfläche der Terracotta-Fliesen auch vor: mit unserer Bio-Cottocreme aus 100 % natürlichen Inhaltsstoffen oder mit einer festen Versiegelung.

Terracotta-Fliesen werden gewachst

Das Wachs ist schmutzabweisend – aber lässt die Terracotta-Fliesen atmen. Das Versiegeln der Bodenfliesen ist falsch!
Gewachste Fliesen lassen das Wasser abperlen
Auf gewachsten Fliesen bleibt Feuchtigkeit an der Oberfläche stehen - trotzdem ist das Wachs offenporig und behindert nicht den Feuchtigkeitsaustausch.
Gewachste Fliesen im Detail

Das Wachs unterstreicht den Charakter der Fliese

Terracotta-Fliesenboden mit dreimaligem Erstwachs-Auftrag im Vergleich zu ungewachsten Fliesen
Terracotta-Fliesenboden mit dreimaligem Erstwachs-Auftrag im Vergleich zu ungewachsten Fliesen

Unser Fliesen-Pflegesortiment im Überblick – für jeden Zweck das passende Mittel!