Fliesen und Platten aus gebranntem Lehm: Auf den Schnitt kommt es an

Schneiden für perfekte Fußböden und Wände aus Terracotta 

Sie haben sich dazu entschlossen, Ihre Lehmfliesen oder -platten selbst zu verlegen. Damit Sie mit dem Gesamtergebnis rundherum zufrieden sein können, müssen Sie auch an die Beschneidung Ihrer handgeformten Lehmprodukte denken.

Den Verschnitt haben Sie beim Kauf bereits mit eingerechnet.

Selbst bei genauester Planung deckt sich das Verlege-Material niemals ohne Schnitt mit den zu fliesenden Flächen: Es gibt Ecken und Kanten, oft ragen Rohre aus dem Boden, Armaturen aus den Flächen oder an den Wänden befinden sich Steckdosen und Lichtschalter oder Schlösser.

 

Das sind Ihre Werkzeuge für das Schneiden von Lehmfliesen

Perfekter Schnitt vermindert Materialverlust 

Handgeformte Lehmfliesen und -platten sind sehr stabil und fest, denn sie wurden hart gebrannt. Sie zu beschneiden, ist aber relativ leicht. Es genügt ein Winkelschleifer (Flex) mit Diamant-Trennscheibe – sie brauchen nicht viel Vorkenntnis.

Natürlich gilt auch hier, je besser das Werkzeug desto einfacher der Schnitt. Überlegen Sie genau, welche Menge an Fliesen – vielleicht auch in Zukunft bei weiteren Projekten – beschnitten werden soll, denn sie sollte in einem vernünftigen Verhältnis zum Anschaffungs- oder Mietpreis Ihres Beschneide-Werkzeugs stehen. 

Der Umgang mit einer Flex / einem Winkelschleifer braucht zwar etwas Übung und eine ruhige Hand. Sie haben aber den Vorteil, dass Sie auch in spitzen oder stumpfen Winkeln schneiden können. Das heißt, Sie können problemlos auch schräge Kanten schneiden. Mit herkömmlichen Fliesenschneidern, die für unsere dicken Lehmfliesen nicht geeignet sind, können ohnehin nur klassische rechte Winkel geschnitten werden. Zudem können Sie scharfen Kanten, die manchmal beim Schnitt entstehen, gleich mit der Schleiffläche der Flex entgraten und glatt schleifen, um Verletzungen zu vermeiden. Sie brauchen keine zusätzliche Schleifmaschine, einen Schleifstein oder Schleifpapier. Benutzen Sie trotzdem in jedem Fall Arbeitshandschuhe.

Vermeiden Sie es, zu schmale Streifen von der Fliese abzuschneiden. Denn dies erfordert einige Übung und kann im Zweifel zu unliebsamen Verlusten führen. Außerdem sollten Sie nach jeder geschnittenen Fliese nachmessen. Nicht selten kommt es vor, dass die zu fliesende Fläche unregelmäßig ist und ein abweichendes Fliesenmaß erfordert.

 

Lehmfliesen beschneiden – Es geht auch elektrisch

Der bequeme und saubere Weg zu Ihren perfekten Fußböden und Wänden

 

Wie oben erwähnt, braucht der Umgang mit einer Flex (Winkelschleifer) mit Diamant-Trennscheibe nicht nur Erfahrung und eine ruhige Hand, es entsteht auch jede Menge Staub. Natürlich können Lehmfliesen und -platten auch leichter, schneller und sauberer mit elektrischer Hilfe geschnitten werden. Für exakte Schnitte ist eine Nassschneidemaschine die beste Alternative. Ihre Verwendung empfiehlt sich vor allem bei größeren und zahlreichen Projekten. Zur Vermeidung hoher hohen Anschaffungskosten können Sie Nasschneidetische auch mieten.

Füllen Sie zunächst die Wanne unter dem Rollschlitten mit Wasser. Achten Sie darauf, dass die Wasserpumpe vollständig unter Wasser ist. Denken Sie an Ihre Sicherheit und tragen Sie am besten Schutzkleidung, Schuhe mit Stahlkappe, Arbeitshandschuhe und eine Schutzbrille. Natürlich empfiehlt sich auch ein Lärmschutz für die Ohren.  

 

Formen aus Lehmfliesen herausschneiden

Perfekte Fußböden und Wände aus gebranntem Lehm

Gelegentlich müssen Sie auch größere oder kleiner Aussparungen – manchmal auch in deren Mitte – aus Ihren Lehmfliesen und -platten herausschneiden. In Abhängigkeit von der Stelle (mittig oder außen) und Größe (klein oder groß) bieten sich verschiedene Methoden an.

Wie oben beschrieben benutzen Sie für jede Art von Schnitt an den Außenkanten idealerweise Ihren Winkelschleifer mit Diamant-Trennscheibe. Für die sicherste und schönste Art Löcher in Fliesen und Platten aus gebranntem Lehm zu bekommen, benötigen Sie lediglich eine Bohrmaschine mit entsprechendem Aufsatz. Mit dem Steinbohrer bohren Sie ein Loch in die Mitte des geplanten Ausschnittes und wechseln dann zum Diamant-BohrkronenAufsatz, der ein schönes, glattes Loch ausschneidet. Auf dieselbe Art werden Löcher in Holz geschnitten – nur mit anderen Aufsätzen. 

Folgen Sie uns: