So verlegen Sie Bodenfliesen aus gebranntem Lehm selbst

Mit dieser Schnellanleitung lassen sich unsere Fliesen und Platten in nur wenigen Schritten verlegen 

Bodenfliesen aus gebranntem Lehm können mit Fliesenkleber im traditionellem Dickbettverfahren oder auf Estrich auch im Dünnbett verlegt werden – aber erst nachdem das Mörtelbett vollständig ausgetrocknet ist. Um unsere handgeformten Fliesen und Platten zu verlegen, braucht es im Prinzip keinerlei Vorkenntnisse. Außer einem Spachtel und gegebenenfalls einem Fliesenschneider oder einer Flex ist auch kein Spezialwerkzeug nötig. Die Arbeit macht Spaß, man sieht sofort den Fortschritt und wird jeden Tag von seinem Werk begrüßt.

Unser Bodenfliesen-Sortiment bietet Ihnen dafür eine variantenreiche Auswahl in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Größen. Eine leichte Unregelmäßigkeit in der Verlegung, die sich beim Laien automatisch einschleicht, unterstreicht nicht nur den Charakter unserer handgeformten Fliesen, sondern schafft ein einzigartiges und wunderschönes Raumgefüge. Im Gegensatz dazu müssen rektifizierte Industriefliesen immer passgenau und sehr aufwändig mit Fliesenkreuzen verlegt werden – meist vom teuren Fachmann. Denn dort stört jeder „falsche Millimeter“. 

In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie unseren Bestseller, die Art Blättermann verlegen. Schauen Sie rein!

Fliesen selber verlegen – Die große Schritt-für-Schritt-Anleitung 

Folgen Sie den einzelnen Punkten und freuen Sich über Ihren selbstverlegten Fußboden

Unsere Bodenfliesen und -platten können mit Fliesenkleber im traditionellen Dickbettverfahren oder auf Estrich auch im Dünnbett verlegt werden. Es empfiehlt sich im Mittel- oder Dickbett zu verlegen, da die nach traditionellen Verfahren mit der Hand gefertigten Platten und Fliesen etwas unterschiedlich in der Dicke sein können. Diese Unterschiede werden problemlos durch das Mörtel- oder Kleberbett ausgeglichen. Bei unseren Lehmfliesen mit geringer Stärke ist auch das Dünnbett-Verfahren möglich. Um sich das Verlegen zu erleichtern, sollten Sie sich an einer Richtschnur oder einem Richtscheit orientieren. 

Einfach Platte an Platte ohne Fliesenkreuz – keine Angst, es wird nicht schief. Vielmehr “tanzen” die Fugen und unterstreichen den Charakter echter, traditioneller Handarbeit und ergeben so ein einzigartiges Gesamtbild im Raum.

Denn schließlich haben Sie sich für einzigartige Lehmfliesen entschieden. Bereits beim Auslegen werden Sie bemerken, dass sich ein gerades und faszinierendes Raumbild ergibt.

Das benötigen Sie zum Fliesenverlegen:

  1. Handgeformte Bodenfliesen
  2. Sockelfliesen
  3. Klebemörtel
  4. Wasser
  5. Zahnspachtel oder -kelle
  6. Flex
  7. Wasserwaage
  8. Richtscheit oder Richtschnur

 

 

Fugenmasse für 10 qm, creme

Farbe: Creme
Größe:

34,50 pro Stück

Fugenmasse für 10 qm, hellgrau

Farbe: Hellgrau
Größe:

34,50 pro Stück

Fliesenwachs für 15qm (10 Liter)

125,00

Ersatzmopp mit Taschen 50cm

9,99

Wischmop

37,00

Alle Produkte auf einen Blick

 


 

In wenigen Schritten zum perfekten Fußboden  

Unsere Fliesen und Platten aus gebranntem Lehm sind sehr leicht zu verlegen 

Die Verlegung Ihrer Fliesen und Platten aus gebranntem Lehm gliedert sich im Wesentlichen in fünf Arbeitsschritte, die Sie in der unten stehenden Anleitung genau nachlesen können. Darüber müssen noch weitere Dinge auf dem Weg zu einem perfekten Fußboden oder Wänden bedacht werden. Zusätzliche Arbeitsschritte: Denn neben dem reinen Verlegen von Lehmfliesen an sich ist es genauso entscheidend, für welche Verlegetechnik und welches Verlegemuster Sie sich entscheiden. Zudem sollten Sie bedenken, dass bei jeder Verlegung nicht nur Verschnitt entsteht, 

sondern dass jeder Fußboden seine Besonderheiten hat und möglicherweise auch Löcher in die Fliesen gebohrt werden müssen. Sollten Sie Ihre Fliesen und Platten auf einer Fußboden- oder Wandheizung verlegen, müssen Sie Besonderheiten beachten. Letztendlich sind auch die Fugen von immanenter Bedeutung für Ihren Fußboden und das gesamte Raumgefüge, genauso wie die Vorbehandlung der Fliesen mit Erstwachs. Bei all diesen sehr komplexen Fragen betreuen wir Sie selbstverständlich. Am Ende dieser Anleitung beantworten können Sie sich ausgiebig informieren.  

 

1. Vorbehandlung der Fliesen

So entfalten sich die außergewöhnlichen, klimaregulierenden Eigenschaften unserer Lehmfliesen

 

Wie Sie wissen, haben unsere Fliesen und Platten aus gebranntem Lehm neben ihrer einzigartigen Optik auch über besondere Eigenschaften, die zu einem gesunden Raumklima beitragen. Die ungewöhnlich große Wasseraufnahmefähigkeit, die wir durch das punktgenau berechnete Porenvolumen optimiert haben, ist ein großer Vorteil, dessen Wirkung auch nach dem Verlegen erhalten bleiben sollte. Achten Sie deshalb darauf, dass weder Mörtel noch Fugenmasse in die Poren der noch unbehandelten Fliesen eindringen kann und sie verstopft. Deshalb empfehlen wir, die Fliesen und Platten gegebenenfalls vor dem Verlegen zu grundieren oder zu imprägnieren.

Zudem sollten Sie vor der Verlegung zunächst prüfen, ob der Boden grundiert oder gereinigt werden muss, bevor Sie mit der Arbeit beginnen.


 

2. So wird das Fliesenbett vorbereitet

Mit einer guten Vorbereitung ersparen Sie sich zusätzliche Arbeit

 

Sie benötigen: Zahnspachtel 8-10 mm (modellabhängig) + Fliesenkleber (Flexkleber)

Ist der Boden vorbereitet, rühren Sie den Klebemörtel wie auf der Packung beschrieben an. Nehmen Sie dabei nicht die gesamte Menge des Mörtels, sondern teilen Sie ihn in Arbeitsportionen ein, um ein Austrocknen zu vermeiden.

Der Untergrund muss – wie gesagt – gereinigt und grundiert sein. Mit dem Zahnspachtel wird der Kleber aufgebracht. Gearbeitet wird vom Fenster zur Tür.


 

3. Das Auftragen des Fliesenklebers

Arbeiten Sie großzügig für mehr Spielraum beim Verlegen

 

Tragen sie genug Kleber auf dem Fußboden auf, so dass ein Arbeitsbereich abgedeckt ist, der etwa fünf Fliesen breit und gut eine Fliese lang ist. Es sollte genau so viel sein, wie Sie in Ruhe schaffen, ohne dass der Kleber beim Arbeiten antrocknet.

Achten Sie darauf, dass Sie den Klebemörtel großzügig genug auftragen, damit Sie Höhenunterscheide zwischen den Fliesen bequem ausgleichen können.

Fliesenkreuze sind nicht nötig, lediglichein gutes Augenmaß. Und keine Sorge: Das Fugenbild darf ruhig tanzen, denn Sie haben sich schließlich für handgeformten Fliesen oder Platten und nicht für rektifizierte Industriefliesen entschieden.


 

4. Fliesen anbringen

Geduldiges Arbeiten für Ihren wunderschönen Terracotta-Fußboden

 

Nach den Vorbereitungsarbeiten können Sie jetzt die Fliesen oder Platten auf den Kleber legen. Dann drücken Sie die Fliese mit der Hand in das Mörtelbett oder klopfen sie leicht, nicht zu fest mit einem Gummihammer ein. Sie können die Fliese jederzeit durch Schieben ausrichten und verhindern damit, dass die Fliese kippelt/kippt. Zwischendurch streichen Sie mit der Handfläche über die verlegten Fliesen, um so Unebenheiten zwischen den Fliesen festzustellen und auszugleichen.

Hierbei ist vor allem Ihr Augenmaß gefragt. Fugenkreuze sind nicht notwenig, sondern eher hinderlich, denn Sie haben sich schließlich für handgeformte Fliesen oder Platten und keine rektifizierten Industriefliesen entschieden.

Richten Sie hinzukommende Fliesen mit der Richtschnur, dem Richtscheit oder der Wasserwaage an bereits verlegten Fliesen aus. Halten Sie zwischen den Fliesen etwa 8 bis 10 mm Fugenabstand.


 

5. Trocknen

Vor weiteren Arbeitsschritte müssen die Fliesen vollkommen angetrocknet sein

 

Für diesen Arbeitsschritt müssen Sie nicht wirklich arbeiten, sondern einfach nur warten. Je nach Höhe des Mörtelbettes muss der Boden nun mehrere Tage trocknen und sollte danach zumindest einmal mit Erstwachs behandelt werden, bevor Sie mit dem Verfugen beginnen können.

Nach dem Wachsen warten Sie nun erneut ein bis zwei Tage, damit die Fliesen oder Platten trocknen können. Wenn Sie sich unsicher sein sollten: Legen Sie die Hände auf – Sobald sich die Fliesen nicht mehr kalt anfühlen, sind sie trocken. Wenn Sie mit dem Besen darüber fegen, sollten die Platten stauben.

Um sich noch einmal zu versichern, haben wir für Sie ein weiteres Anleitungs-Video produziert. Hier erfahren Sie, wie unsere antike Lehmplatte, die Art Antiquus, verlegt und auch verfugt wird: 

 

Weitere Arbeitsschritte

Fugen, Wachsen, Verlegemuster, Schnitt und Fußbodenheizung

Neben dem reinen Verlegen von Lehmfliesen und -platten müssen Sie weitere Arbeitsschritte und Besonderheiten beim Verlegen von handgeformten Lehmfliesen und -platten in Ihre Planungen miteinbeziehen:

 

Fugen: Fliesen aus gebranntem Lehm verfugen

Unsere Lehmfliesen haben den Vorteil, dass Sie sowohl vollkommen fugenlos als auch mit Fuge verlegt werden können. Dazu haben wir eine speziell auf unsere Fliesen und Platten abgestimmte, natürliche Fugenmasse in verschiedenen Farben entwickelt. Wie Sie Ihre Lehmfliesen perfekt verfugen, erfahren Sie in unserer  speziellen Anleitung.

Verfugen

Schnitt: So schneiden Sie Ihre Lehmfliesen zu

In der Regel müssen auch Lehmfliesen an den Rändern zugeschnitten, nicht selten manchmal auch Stücke aus der Mitte herausgeschnitten werden. Es gibt mehr Verschnitt bei der Diagonalverlegung als bei der parallelen Verlegung. Wie Sie Ihre Lehmfliesen und -platten perfekt zuschneiden, erfahren Sie in dieser Anleitung.

Fliesen Schneiden

Muster: Fliesen-Verlegemuster und -techniken

Unsere Lehmfliesen lassen sich nicht nur sehr leicht, sondern in den meisten Fällen auch beidseitig und zudem noch sehr gut fugenlos verlegen. Das gibt Ihnen im Vergleich zu herkömmlichen Industriefliesen viel mehr Spielraum bei der Gestaltung Ihres Fußbodens. Informieren Sie sich über verschiedene Verlegemuster und -techniken. 

Verlegemuster


Heizung: Lehmfliesen auf der Fußbodenheizung

Fliesen und Platten aus gebranntem Lehm sind die perfekte Ergänzung für Fußbodenheizungen, denn sie besitzen aufgrund unserer patentierten Lehmmischung einzigartige wärme- und feuchtigkeitsregulierende Eigenschaften. Wie Sie Fliesen und Heizung zusammen verlegen, erfahren Sie hier.

FußBOdenheizung

Wachsen: So entfalten Fliesen ihren vollen Glanz

Grundsätzlich empfehlen wir, Lehmfliesen und -platten schon vor dem Verfugen mit unserem speziellen Erstwachs zu behandeln. Denn so bleibt Fugenmasse nicht auf den Fliesen haften und sie können mit ihren einzigartigen Eigenschaften den vollen Zauber eines gesunden Raumklimas entfalten. 

Fliesen wachsen

Verlegeservice: Lassen Sie unsere Profis ran 

Wir bieten Ihnen einen europaweiten, professionellen  Verlegeservice an. Unsere Spezialisten verlegen seit Jahrzehnten ausschließlich Produkte aus gebranntem Lehm und führen jeden Auftrag perfekt aus – vom kleinen Badezimmer über das große Landhaus bis zur Jahrhunderte alten Kirche.

Verlegeservice


Folgen Sie uns: